TRÄUM WAS SCHÖNES
TRÄUM WAS SCHÖNES

Italien 2016, 134 Minuten

Regie: Marco Bellocchio. Mit: Valerio Mastandrea, Bérénice Bejo

italienische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

empfohlen ab 16 Jahren

Eintrittspreis: 5,50 €

Eine junge Frau tollt unbeschwert mit ihrem neunjährigen Sohn durch die Wohnung, bevor sie den Kleinen ins Bett bringt. Es ist die letzte Erinnerung Massimos an seine geliebte Mutter – noch in derselben Nacht stürzt sie sich in den Tod, und bis heute begreift der inzwischen erfolgreiche Journalist nicht, was damals geschah.

Mühelos wechselt Marco Bellocchio die Zeitebenen und erzählt neben der Geschichte Massimos, der nur unter dem Verlust der Mutter ebenso leidet wie unter der Sprachlosigkeit des Vaters, auch eine Geschichte des 20. Jahrhunderts, von der Katastrophe von Superga, als die Fußballmannschaft des AC Torino bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, bis zur Katastrophe von Sarajewo, wo Massimo als Reporter arbeitet.
TRÄUM WAS SCHÖNES ist eine bildmächtige, glänzend gespielte und – trotz des melancholischen Grundtons – vollkommen unpathetische Literaturverfilmung. So wie Massimo erst allmählich das Geheimnis hinter dem Tod der Mutter lüften kann, erfährt auch das Publikum nie mehr als der Protagonist. Bellocchio versteht es ausgezeichnet, den ruhigen Erzählfluss mit genau der richtigen Dosis Spannung aufzuladen und uns gemeinsam mit Massimo auf eine besondere Entdeckungsreise mitzunehmen.

  • Termin:
  • Mittwoch, 6. 12. 2017, 9.00 Uhr
  • → Bestellung
  •  
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail unbedingt folgende Daten bekannt:
  • Ihren Namen, die Adresse der Schule, Anzahl der SchülerInnen, Anzahl der Begleitpersonen und Ihre Telefonnummer (für Rückfragen)!
  • Vielen Dank!
  •  
  • zurück ]
  • TRÄUM WAS SCHÖNES
  • TRÄUM WAS SCHÖNES
  • TRÄUM WAS SCHÖNES

Trailer

UNTERRICHTSMATERIAL
  •  
LINKS