TEHERAN TABU
TEHERAN TABU

Österreich/Deutschland 2017, 96 Minuten

Regie: Ali Soozandeh. Animationsfilm

Originalfassung (farsi) mit deutschen Untertiteln

empfohlen ab 16 Jahren

Eintrittspreis: 5,50 €

TEHERAN TABU folgt den Spuren von vier unterschiedlichen Menschen in der iranischen Hauptstadt: Der alleinerziehenden Mutter eines stummen Sohns, die ihren Lebensunterhalt illegal mit Prostitution verdient; einem angehenden Musiker, der unter der Unterdrückung seiner Kreativität leidet; einer jungen Frau, die ungewollt schwanger wird; und einer zurückhaltenden Ehefrau, die sich nichts sehnlicher wünscht, als einer Arbeit nachzugehen.

Gedreht im Rotoskopie-Verfahren (reale SchauspieleInnen werden in Szene gesetzt, anschließend übermalt und in die ebenfalls gemalten Hintergründe montiert), gelang dem im Iran geborenen und in Deutschland lebenden Regisseur Ali Soozandeh ein kompromissloser Einblick in den Alltag im Iran.

  • Termine:
  • Montag, 4. 12. 2017, 9.00 Uhr
  • → Bestellung
  • Dienstag, 19. 12. 2017, 10.00 Uhr, DE FRANCE
  • → Bestellung
  •  
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail unbedingt folgende Daten bekannt:
  • Ihren Namen, die Adresse der Schule, Anzahl der SchülerInnen, Anzahl der Begleitpersonen und Ihre Telefonnummer (für Rückfragen)!
  • Vielen Dank!
  •  
  • zurück ]
  • TEHERAN TABU
  • TEHERAN TABU
  • TEHERAN TABU

Trailer

UNTERRICHTSMATERIAL
  • Filmheft Institut für Kino und Filmkultur
    AutorInnen: Michael Loth und Horst Walther
  • Download
  •  
LINKS