MAX UND DIE WILDE 7
MAX UND DIE WILDE 7

Deutschland 2020, 95 Minuten

Regie: Winfried Oelsner. Mit: Alwara Höfels, Jona Eisenblätter, Uschi Glas

empfohlen ab 6 Jahren

Eintrittspreise: ab 20 SchülerInnen 6,– €, ab 25 SchülerInnen: 5,50 €

Max ist 9 Jahre alt. Sein Vater hat die Familie schon vor Jahren verlassen und seine Mutter hat soeben einen neuen Job als Pflegekraft im Seniorenheim auf Schloss Geroldseck angetreten, wo die beiden auch wohnen können. Beim Wechsel in seine neue Schule in der Nähe wird er von den Klassenjungen als "Burg-Grufti" gemobbt. So ist Max sehr glücklich, dass er bald neue Freunde im Schloss findet: Das schrullige Außenseiter-Trio Vera, Horst und Kilian, das sich nach ihrer Tischnummer im Speisesaal "Wilde 7" nennt. Vera war einst eine erfolgreiche Schauspielerin und versäumt nie, auf ihre berühmtesten Filmrollen zu verweisen, die kaum mehr jemand kennt. Horst war einst ein erfolgreicher Fußballtrainer, wovon er gerne schwärmt, und Kilian pflegt in seinem Wohnappartement Spinnen. Als ein Einbrecher im Schloss sein Unwesen treibt und Geld und Juwelen raubt, weckt dies die große Neugierde von Max, dessen späterer Berufswunsch ist, Detektiv zu sein. Max, seine drei Freunde und Schulkameradin Laura können nach dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" den Kriminalfall lösen.

Mit witzigen Einfällen, großartigen DarstellerInnen und einer als Identifikationsfigur überzeugenden Hauptfigur macht MAX UND DIE WILDE 7 großen Spaß.

  • Termine nach Vereinbarung. Mindestbeitrag pro Vorstellung: 150,– €!
  • → Bestellung
  •  
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail unbedingt folgende Daten bekannt:
  • Ihren Namen, die Adresse der Schule, Anzahl der SchülerInnen, Anzahl der Begleitpersonen und Ihre Telefonnummer (für Rückfragen)!
  • Vielen Dank!
  •  
  • zurück ]
  • MAX UND DIE WILDE 7
  • MAX UND DIE WILDE 7
  • MAX UND DIE WILDE 7

Trailer

UNTERRICHTSMATERIAL
  •  
LINKS