LIEBE WAR ES NIE
LIEBE WAR ES NIE

Österreich/Israel 2018, 95 Minuten

Regie: Maya Sarfaty

englische und hebräische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

empfohlen ab 14 Jahren

Eintrittspreise: ab 20 SchülerInnen 6,– €, ab 25 SchülerInnen: 5,50 €

LIEBE WAR ES NIE ist die unglaubliche Liebesgeschichte zwischen der jungen Jüdin Helena Citron, Häftling in Auschwitz, und dem österreichischen SS-Offizier Franz Wunsch. Die verbotene Beziehung der beiden dauert bis zur Befreiung von Auschwitz. Rund dreißig Jahre nachdem sich der Lebensweg der beiden am Tor in Auschwitz trennte, sehen sie in einem Wiener Gerichtssaal einander wieder – Franz als Angeklagter, Helena als Zeugin.

"Der Film präsentiert bewegend lebendige Zeugenaussagen, erforscht die Themen Erinnerung und Vergessen und stellt schmerzliche Fragen nach der trügerischen Kraft der Liebe." (Begründung der Jury, Frank-Lowy-Award für den besten israelischen Film)

  • Termine nach Vereinbarung. Mindestbeitrag pro Vorstellung: 150,– €!
  • → Bestellung
  •  
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail unbedingt folgende Daten bekannt:
  • Ihren Namen, die Adresse der Schule, Anzahl der SchülerInnen, Anzahl der Begleitpersonen und Ihre Telefonnummer (für Rückfragen)!
  • Vielen Dank!
  •  
  • zurück ]
  • LIEBE WAR ES NIE
  • LIEBE WAR ES NIE
  • LIEBE WAR ES NIE

Trailer

UNTERRICHTSMATERIAL
  •  
LINKS