BORG/McENROE
BORG/McENROE

Dänemark/Schweden/Finnland 2017, 100 Minuten

Regie: Janus Metz Pedersen. Mit: Shia LaBeouf, Sverrir Gudnason, Stellan Skarsgård, Tuva Novotny

englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

empfohlen ab 14 Jahren

Eintrittspreis: 5,50 €

"Am meisten begeistert die filmische Umsetzung einer sportlichen Rivalität. BORG/McENROE fängt nicht nur den Rhythmus eines Tennisspiels perfekt ein, sondern zeigt auch das Wechselspiel von Physis und Psyche." (Cameron Bailey, Leiter des Toronto International Film Festival)

BORG/McENROE erzählt die Geschichte der legendären Rivalität zwischen der schwedischen Tennis-Ikone Björn Borg und seinem größten Herausforderer, dem amerikanischen Heißsporn John McEnroe. Im Wimbledon-Finale 1980 treffen die beiden schließlich aufeinander.

Unterschiedlicher könnten Temperamente nicht sein: Hier der immer unterkühlt wirkende Borg, da der für seine Wutausbrüche gefürchtete McEnroe. Eines hatten sie jedoch gemeinsam: Sie waren die besten Tennisspieler ihrer Zeit. In BORG/McENROE gehen Sportfilm und Psycho-Thriller eine faszinierende Verbindung ein, und den Darstellern der drei Hauptprotagonisten, Sverrir Gudnason (Björn Borg), Shia LaBeouf (John McEnroe) und Stellan Skarsgård (Borgs Trainer Lennart Bergelin) gelingt es, ihre Charaktere so glaubwürdig und überzeugend zu spielen, dass ihre Leistungen noch lange nachwirken. Regisseur Janus Metz lässt nicht nur das legendäre Finale wiederaufleben, sondern auch den Medienrummel, der das Duell der beiden Spieler begleitete, und die privaten Ängste aller daran Beteiligten.

1980 geht Björn Borg als viermaliger Wimbledon-Gewinner und großer Favorit in das Turnier. Was nur die Wenigsten wissen: seine nach außen makellos scheinende Karriere wird von ständigen Ängsten überschattet. Aber auch sein Gegner, der das Publikum mit seinen Zauberschlägen begeistert und mit seinen Wutausbrüchen und Schiedsrichterbeleidigungen schockiert, wird von Versagensängsten geplagt. Und so wird das nicht nur von Tennisfans heiß erwartete Finale zum Duell der größten Talente – und ihrer inneren Dämonen. Geschickt zwischen Rückblenden und Gegenwart changierend begeistert BORG/McENROE mit sportlichen Höchstleistungen und der Einsicht in die psychischen und emotionalen Leiden, die einen Sieg erst ermöglichen.

  • Termin:
  • Donnerstag, 9. 11. 2017, 9.00 Uhr
  • → Bestellung
  •  
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail unbedingt folgende Daten bekannt:
  • Ihren Namen, die Adresse der Schule, Anzahl der SchülerInnen, Anzahl der Begleitpersonen und Ihre Telefonnummer (für Rückfragen)!
  • Vielen Dank!
  •  
  • zurück ]
  • BORG/McENROE
  • BORG/McENROE
  • BORG/McENROE

Trailer

UNTERRICHTSMATERIAL
LINKS