EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH
EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH

Österreich 2019, 115 Minuten

Regie: Arash T. Riahi. Mit: Leopold Pallua, Rosa Zant, Christine Ostermayer

empfohlen ab 12 Jahren

Verleih: Filmladen Filmverleih

Die tschetschenischen Flüchtlingskinder Oskar und Lilli leben seit sechs Jahren in Österreich, aber sie haben noch immer kein dauerhaftes Bleiberecht. Als die Familie abgeschoben werden soll, unternimmt ihre psychisch labile Mutter einen Selbstmordversuch. Oskar und Lilli werden von ihrer Mutter getrennt und vorerst bei verschiedenen Pflegeeltern untergebracht. Heimlich halten die Geschwister Kontakt zueinander und hoffen, sich und ihre Mutter bald wieder zu treffen. Mit der unbändigen Kraft ihrer Liebe zueinander versuchen sie, jede bürokratische Hürde mit Leidenschaft und Phantasie zu überwinden.

Nach dem Roman "Oskar und Lilli" von Monika Helfer.

"Zwischen Humor und Resignation, zwischen Anmut und Enttäuschung, zwischen Leichtigkeit und Kampflust findet der Film eine Balance, die weitgehend von der Genauigkeit und Spontaneität der beiden jungen SchauspielerInnen getragen wird, die den Film vom Anfang bis zum Ende tragen. Ein berührendes humanistisches Manifest." (aVoir aLire) "Durch die meisterhafte Regie, die jungen SchauspielerInnen und die sorgfältige Bildsprache schafft Arash T. Riahi ein bemerkenswertes Kunstwerk. Auf allen Ebenen außergewöhnlich. Von Anfang bis Ende." (Le Figaro Magazine)

  • EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH
  • EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH
  • EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH

Trailer

UNTERRICHTSMATERIAL
  • Filmheft Filmladen Filmverleih
  • Autor: Mag. Stephan Höller
  • Download
  •  
LINKS
KINOS